Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Trouble Shooting in vernetzten Infrastrukturen

Dieses Seminar vermittelt, welche Methoden und Werkzeuge die Basis für eine erfolgreiche Fehlersuche sind. Es zeigt typische Fehler, erklärt deren Erscheinungsformen im laufenden Betrieb und trainiert ihre systematische Diagnose und die zielgerichtete Beseitigung. Dabei wird das für eine erfolgreiche Analyse erforderliche Hintergrundwissen vermittelt und mit praktischen Übungen und Fallbeispielen in einem Trainings-Netzwerk kombiniert. Die Teilnehmer werden durch dieses kombinierte Training in die Lage versetzt, das Gelernte sofort in der Praxis umzusetzen. Als Protokoll-Analysator-Software kommt Wireshark zum Einsatz.


Ort: Aachen
Termin: 24.04.2018- 27.04.2018
Dauer: 4 Tage

Preis:   2.725,10 € (inkl. 19.0% MwSt.)

Kontakt:

ComConsult Akademie
Frau Christiane Zweipfennig
Krantzstr. 7
52070 Aachen

Fax.: 02408/955-399
E-Mail: Kundenservice@comconsult-research.de
Website: http://www.comconsult-akademie.de/

Bildungsziele und ggfs. Abschluss:
In diesem Seminar lernen Sie

  • wie Fehlersuche methodisch angegangen wird
  • wie die "Normalsituation" bestimmt wird und warum das wichtig ist
  • was die wesentlichen Funktionalitäten eines Statistik- und Protokollanalysators sind
  • wie ein Protokoll-Analysator eingestellt sowie pannenfrei und effizient verwendet wird
  • was Sie über grundlegende Technologien (Ethernet, TCP/IP, Wireless LAN) aus Sicht der Fehlersuche unbedingt wissen müssen
  • welche typischen Störungen es bei diesen Technologien gibt und wie diese in der Messung aussehen
  • wie Security-Lösungen die Aufgabenstellung der Fehlersuche beeinflussen
  • wie man geschickt Informationsquellen und Messungen kombiniert
  • wo Sie messen, wann Sie messen, wie Sie messen, was Sie messen und was Sie damit anfangen
  • welche typischen Fehler in geswitchten Ethernet-Netzwerken auftreten und wie Sie diese erfolgreich und systematisch analysieren
  • wie Sie in Wireless LAN auch ohne teure Funk-Messtechnik Fehler nachweisen können
  • welche speziellen Messungen und Analysewerkzeuge für WLAN sinnvoll sind
  • wie sich spezielle Techniken (Tagging, Encapsulation, Port-Mirror) in der Fehlersuche und Analysator-Messung darstellen
  • wie Redundanz-Verfahren "umschalten", was die Umschaltung negativ beeinflussen oder verhindern kann
  • welche Redundanz-Verfahren besonderes anfällig gegen Fehlkonfigurationen sind
  • wie Sie diese Kenntnisse an praktischen Beispielen umsetzen können

Zielgruppe:
Dieses Seminar wendet sich an Netzwerkbetreiber und Anwender mit vorhandenen Grundlagenkenntnissen in TCP/IP, Ethernet, WLAN und Routing Protokollen.

Inhalte:

Lokale Netzwerke sind in ständigem Wandel. Zwar hat einerseits die Netzwerk-Technik einen hohen Grad an Stabilität und Zuverlässigkeit erreicht. Andererseits werden immer komplexere und umfassendere Strukturen errichtet. Das Zusammenwachsen von Sprache, Bild, Daten, Kabel und Funk in einer mobilen Welt führt zu nie dagewesenen Möglichkeiten, aber auch zu neuen Problemen. Die Grenzen zwischen Netzwerk-Hard- und Software auf der einen Seite sowie Anwendungen und Diensten auf der andern Seite verschwimmen immer mehr; das Medium Funk - prinzipiell unzuverlässiger als Draht - fügt eine potentielle Fehlerquelle hinzu. Gleichzeitig sind die Ansprüche der Netzwerk-Nutzer an kurze Störungsdauern und zügige Störungsüberbrückung gestiegen.

Arbeiten mit dem Analysator - eine Einführung
  • Grundeinführung Wireshark, typische Funktionalitäten - Wireshark und andere Produkte
  • Expertensystem oder eigenes Wissen?
  • Das richtige Gerät für die jeweilige Situation - wo unterscheiden sich Analysatorlösungen
IP-Kommunikation aus Fehlersuche-Sicht
  • Die Header "lesen", Hinweise auf Fehler sehen, wichtige Fälle sicher erkennen (z.B.: Routing-Loop, Retransmission)
  • Erreichbarkeitstest - aber effizient
  • Typische Probleme mit grundlegenden IP-Mechanismen: "Klassiker" sind nicht tot zu kriegen - wie sehen sie in der Messung aus?
  • Wie helfen Switches und Router bei der Fehlersuche, welche Mechanismen sind wichtig?
  • Windows-Tools geschickt nutzen zur Prüfung in IP-Netzen
Eckpunkte einer systematischen Fehlersuche
  • Vorgehensweise bei der Problemaufnahme, aufzunehmende Informationen
  • Faulheit ist eine Tugend: Wegezeiten-minimale Fehlersuche
  • Schnelles Entschärfen der Situation: Workarounds
  • Gibt es einen gezielten Verdacht? Was sind Anhaltspunkte,wo sucht man nach ihnen?
  • Das Verfahren der Ausschlussdiagnose
  • Gezielter Messtechnikeinsatz
  • Beispiel eines systematischen Fehlersuche-Ablaufs
Redundanz auf mehreren Ebenen: auch hier kann es Probleme geben
  • Man sieht den Wald vor Bäumen nicht: Das (Rapid) Spanning Tree Protocol
  • Den Layer 3-Switch verstehen: was lernt er selbständig, wie lernt er es, wie entscheidet er beim Transport?
  • Routing als Redundanzlösung
  • Den Layer 3-Switch überprüfen: Tabellen und Konfigurationen
Messen in geswitchten Netzen
  • Eingeschränkte Sicht durch Switching / VLANs
  • Anschluss mobiler Messgeräte: wo und wie
  • Böse Falle Port-Mirror: Kann man den Messergebnissen trauen?
  • Umgang mir steigenden Datenraten
  • Der Switch als Werkzeug: Die Konsole gibt viel her, man muss sie nur zu bedienen wissen
  • Nicht totzukriegen: Das Duplex-Problem
WLAN und Fehlersuche
  • Paketaufbau im WLAN
  • Totgesagte leben länger: WLAN - und SNAP ist wieder da
  • Management-Frames im WLAN
  • Anmeldung am Access Point: was läuft ab, was kann man messen?
  • WLAN-Sicherheit ist Pflicht, was kann man noch messen?
  • Controller-Lösungen, ein unerwarteter Nutzen für den Trouble-Shooter
  • Nützliche Messtechnik
Fallbeispiele: Vorführungen und praktisches Training
  • Wireshark, der OpenSource-Statistik- und Protokollanalysator:
  • Überblick, Statistik, Filter, Traces, Übungen zur Bedienung
  • Verschiedene Beispiele aus der Praxis des ComConsult-Messteams
  • Original-Traces zum Selberschnüffeln
Zu allen Themenschwerpunkten des Seminars werden begleitend praktische Übungen bzw. Messungen durchgeführt und Praxisbeispiele besprochen
Zertifizierung: Dieses Seminar ist Bestandteil der Ausbildung zum ComConsult Certified Trouble Shooter

Methoden:
Präsenzseminar

Seminarkennung: eFEHL

Dokumente zum Seminar:
Gesamtprogramm  (pdf, 495 kB)
Prospekt zum ComConsult Certified Trouble Shooter  (pdf, 130 kB)
Trouble Shooting in vernetzten Infrastrukturen  (pdf, 101 kB)

drucken versenden

RSS-Feed bookmark

 

© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier