Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

NEU! Sichere und erfolgreiche Gesprächsführung im Rahmen des Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM) Aufbau

Aufbauseminar zum Grundlagenseminar
NEU! Betriebliches Eingliederungsmanagement - Grundlagen
Arbeitsfähigkeit aktiv fördern


Ort: Dresden
Termin: 08.06.2017
Dauer: 09:00 Uhr - 17:00 Uhr

Preis:   368,90 € (inkl. 19.0% MwSt.)

Kontakt:

RKW Sachsen GmbH Dienstleistungen und Beratung
Frau Steffi Koch
Freiberger Str. 35
D-01067 Dresden

Fax.: 0351/8322-48373
E-Mail: koch@rkw-sachsen.de
Website: http://www.rkw-sachsen.de

Bildungsziele und ggfs. Abschluss:
Das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) ist zunächst eine Aufgabe des Arbeitsgebers. Er ist verpflichtet, im Einzelfall alle Möglichkeiten auszuschöpfen um die Arbeitsunfähigkeit seines /seiner Beschäftigten zu beenden, weitere AU vorzubeugen und den Arbeitsplatz zu erhalten. Damit dies gelingt braucht er 'Mitspieler'. Das ist in erster Linie der/die Betroffene selbst, denn nur mit ihrer Zustimmung können die Ursachen der Arbeitsunfähigkeit ermittelt, benötigte Begutachtungen durchgeführt und Maßnahmen umgesetzt werden. In diesen Dialogen ist zunächst das Vertrauen des Mitarbeiters zu gewinnen. Durch eine souveräne und einfühlende Gesprächsführung des BEM-Beauftragten - der zugleich über die Regeln des Datenschutzes aufklärt - kann dies gelingen. Dieses Seminar vermittelt Ihnen notweniges Wissen um die Gespräche erfolgreich und rechtssicher durchzuführen. Sie lernen den Unterschied zwischen BEM-Gesprächen und Krankenrückkehrgespräche.

Zielgruppe:
Führungskräfte mit Personalverantwortung, Mitarbeiter/-innen aus Personalabteilung, Mitarbeitervertretung, Schwerbehindertenvertretung

Inhalte:

  • Wiederholung und Rückblick zum BEM-Grundlagenseminar
  • Vorbereitung auf den Erstkontakt mit dem Betroffenen: Form des Erstkontaktes, Zielsetzung und zu klärende Fragen
  • Das Erstgespräch: Zielsetzung, Inhalte, Durchführung eines einfühlenden Gespräches
  • Was ist zum Datenschutz zu beachten?
  • Fragestellungen zur Klärung von betrieblichen Krankheitsursachen und gesundheitsbedingten Einschränkungen / Einsatzmöglichkeiten
  • Vorbereitung und praktische Durchführung einer Fallbesprechung anhand eines Fallbeispiels
  • Wiedereingliederung: Beispiele von umgesetzten Maßnahmen

Methoden:
Vermittlung theoretischer Grundlagen im Lehrgespräch, moderierter Erfahrungsaustausch, Gruppenarbeit, Rollenübungen zur Gesprächsführung zum BEM-Erstkontakt und Fallbesprechungen anhand eigener BEM-Fälle.

Seminarkennung: 67-2199

drucken versenden

RSS-Feed bookmark

 

© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier