Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Rezension: Die Kraft des Willens

Das Buch eignet sich für Führungskräfte und deren Berater sowie alle, die ihre Willenskraft stärken wollen. Aufschlussreich und nachvollziehbar erläutert der Autor, warum es sich auch aus sozialwissenschaftlicher Perspektive lohnt, sich mit Willenskraft und Selbstkontrolle auseinanderzusetzen. So ist die Willenskraft Studien und dem Autor zufolge der einzige verlässliche Indikator für beruflichen Erfolg.

Eine weitere psychologische Erkenntnis macht dieses Gebiet für Pä­dagogik und Beratung interessant: Willensstärke ist nicht (allein) angeboren, sondern ähnelt eher einem Muskel. Sie kann trainiert und gestärkt werden, erlahmt allerdings auch bei übermäßiger Beanspruchung und braucht dann eine Erholungsphase.Für dieses praktische Training bietet der Autor 165 Methoden an. Knapp werden jeweils Sinn und Hintergrund der Übung beschrieben und dann mit der Anleitung gezeigt, wie sie eingesetzt werden kann. Viele Übungen sind Fantasiereisen, die sich mit Erfolgen, Herausforderungen und Krisen in der Vergangenheit auseinandersetzen. Auch für Achtsamkeit und Meditation finden sich viele kurze und prägnante Anleitungen, ebenso für kleine Körperübungen, die die Präsenz oder körperlich-geistige Flexibilität fördern sollen.

Was in Seminaren auch als Auflockerung eingesetzt werden könnte, sind kleine Balance-Übungen, in denen es darum geht, den Partner aus dem Gleichgewicht zu bringen. Eine Orientierung geben die fünf Kapitelüberschriften: Training für den Willen, Pakt mit dem Unbewussten, Schubkraft: Ziele und Pläne, Techniken der Kunsttherapie und Willenskraft im Körper verankern. Allerdings ähneln sich viele Übungen und eine weitere Vertiefung fehlt. Zum Beispiel, wie mit Störungen umzugehen wäre, falls der andere bzw. die Gruppe sich wenig auf die Übung einlassen kann. Was ist zu tun, wenn es mit der Willenskraft nicht weit her ist? Gibt es wissenschaftliche Belege für die Wirksamkeit der Übungen? Hier scheint sich das Buch in erster Linie als Methodensammlung mit inhaltlicher Einleitung zu verstehen.

TA-Fazit: Eine etwas oberflächliche Methodensammlung zu einem interessanten Thema.

Klaus W. Vopel: Die Kraft des Willens. 222 S., Iskopress, Salzhausen 2015, 29,90 Euro.

Autor(en): Hubert Kuhn

ANZEIGE
  
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Nachricht aus Training aktuell 01/16:

Bild zur Ausgabe 01/16
Das Magazin Training aktuell jetzt testen

Suche im Archiv


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier