Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Neue Plattform für schnelleres Headhunting

Personalberatung


Headhunting ist wieder im Kommen. Wie der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater e.V. (BDU) mitteilt, nehmen wieder mehr Unternehmen Personalberater in Anspruch. '2010 war ein gutes Jahr für die Personalberater-Branche', sagt BDU-Pressesprecher Klaus Reiners. Allerdings, so meint er, stehen die Personalberater unter einem neuen Druck. Denn Unternehmen wollen Positionen heute möglichst schnell besetzen. Eine Zeitspanne von einem halben Jahr vom Zeitpunkt der Auftragsvergabe bis zum Stellenantritt, wie es vor ein bis zwei Jahren noch üblich war, wollen viele Personaler nicht mehr in Kauf nehmen, bestätigt auch Helen Siegel von Executive Search Consultants. 'Innerhalb kürzester Zeit' laute immer häufiger die Anforderung der Unternehmen – auch bei Spitzenpositionen.

Da kommt die Plattform 'Talentory' gerade recht. Seit circa einem Jahr auf dem Markt, will sie Recruitingprozesse zwischen Unternehmen und Headhuntern vereinfachen und die Suche nach geeigneten Mitarbeitern verkürzen. 'Innerhalb von 14 Tagen hatten wir über mehrere Personalberater bereits zehn hoch qualifizierte Bewerber', berichtet Harald Philipp, Geschäftsführer der Sicherheitssoftware-Firma BitDefender, der Talentory genutzt hat, um die Stelle des Director E-Commerce zu besetzen.

Zur Funktionsweise des Portals: Unter www.talentory.com stellt das Unternehmen anonymisiert einen Suchauftrag ein und legt eine Erfolgsprämie fest. Auf das Mandat können sich dann Personalberater bewerben, falls sie passende Kandidaten haben. Bei erfolgreicher Vermittlung bezahlt das Unternehmen die Erfolgsprämie, ansonsten ist die Nutzung des Portals für die Personaler kostenfrei.

Circa 300 Personalberater sind auf Talentory registriert. Damit diese qualitätsorientiert arbeiten, hat Geschäftsführer Guido Schmitz-Krummacher eine Feedback-Funktion im System eingebaut. So können die Personaler den Headhuntern eine Rückmeldung zu den vorgeschlagenen Kandidaten geben. Im Frühjahr 2011 soll ein neues Matching- und Ratingsystem folgen, das die gewünschten mit den vorhandenen Eigenschaften der Kandidaten abgleicht und dem Unternehmen in Prozent wiedergibt.

Autor(en): (pwa)

Zur Webseite 'Talentory' ...

ANZEIGE
  
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Suche im Archiv

Weitere Informationen zum Thema


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier