Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Bild zum Beitrag Moralisches Missverständnis

Aber ich habe doch Recht!

Moralisches Missverständnis

Ulf D. Posé ist Ehrenpräsident des Ethikverbandes der Deutschen Wirtschaft e.V. Für managerSeminare wirft er in seiner Kolumne 'Der ethische Kompass' regelmäßig einen kritischen Blick auf unser tägliches Handeln in Wirtschaft und Beruf, hinterfragt die Normen, die uns dabei leiten, und stellt allgemein akzeptierte Wertvorstellungen auf den Prüfstand.

Kostenfrei
kostenfrei laden

Wenn Meinungen aufeinander prallen, wird Ethik schnell zum Totschlagargument. Biofood-Befürworter und Gentechnikgegner zum Beispiel vertreten moralische Positionen, gegen die man kaum argumentieren kann, ohne sich selbst in ein zweifelhaftes Licht zu stellen. Wer würde sich schon für Massentierhaltung oder eine Ausweitung von Genexperimenten einsetzen? Die Reaktion wäre ein Shitstorm, mindestens. Aber auch die Gegenseite führt ethische Argumente ins Feld, den globalen Kampf gegen den Hunger etwa oder Fortschritte in der Medizin. Beide Seiten glauben, moralisch zu handeln und damit automatisch im Recht zu sein. Und beide Seiten liegen falsch ...

Autor(en): Ulf D. Posé
Quelle: managerSeminare 203, Februar 2015, Seite 29 - 29 , 4016 Zeichen
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier