Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Bild zum Beitrag Mitarbeiterentwicklung
© Caia Image/F1 online

Der Chef als Coach

Mitarbeiterentwicklung

Der Chef als Coach? Das Konzept ist umstritten, denn es ist anspruchsvoll und verlangt der Führungskraft einiges ab. Vor allem deshalb, weil sie in dieser Rolle sowohl an der Seitenlinie als auch auf dem Spielfeld steht. Wie der Spagat gelingt und welche Techniken die Führungskraft als Sparringspartner und Entwicklungshelfer ihrer Mitarbeiter im Repertoire haben sollte.

Preis: 5,00 EUR
eDoc kaufen
Kostenfrei
für Abonnenten von managerSeminare

Inhalt:

  • Doppeltes Spiel: Warum die Fähigkeit zur Selbstreflexion für den Coaching-Part so wichtig ist 
  • Relevantes Rätselraten: Warum über die Beweggründe des Mitarbeiters spekuliert werden sollte
  • Feedback erster und zweiter Ordnung: Richtig rückmelden und Feedback zur Reaktion auf die Rückmeldung geben
  • Zielkongruenz herstellen: Der neuralgische Punkt im Chef-Coaching 
  • Die Ausnahme zur Regel machen: Strategien für die Lösungsfindung
  • Hypothetische Frage: Die Königsstrategie im Coaching

Zentrale Botschaft:
Wenn Mitarbeiter sich immer wieder gegen Veränderungen sperren, helfen Appelle wie Anweisungen wenig. Sie laufen auch dann fast immer ins Leere, wenn Mitarbeiter die Tendenz besitzen, den Griffel um 17 Uhr fallen zu lassen, obwohl sich ein Berg Arbeit türmt, wenn sie sich Aufgaben nicht zutrauen, die für sie mit ihren Kompetenzen eigentlich ein Klacks sein sollten, wenn sie es einfach nicht hinbekommen, Termine einzuhalten oder wenn sie unter Stress dazu neigen, laut und beleidigend zu werden. Denn um solche wiederkehrenden Verhaltensmuster (stabil) zu verändern, braucht es ein mehrstufiges Vorgehen und Konsequenz im Dranbleiben. Was es braucht, ist klassische Coachingarbeit. Mithin lohnt es sich für Führungskräfte, Coaching-Kompetenzen zu erwerben.

Extras:
  • Tutorial: Coachingfragen für die Mitarbeiterführung
  • Selbstcheck: Kann ich Coaching?
  • Literaturtipps

Autor(en): Bernd Wildenmann
Quelle: managerSeminare 215, Februar 2016, Seite 20 - 29 , 43247 Zeichen
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2016, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier