Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Bild zum Beitrag Methoden für Manager
© managerSeminare

Systemisches Konsensieren

Methoden für Manager

Mehrheitsabstimmungen sind als Mittel der Entscheidungsfindung fast so alt wie der Mensch selbst. Sie haben allerdings einen Pferdefuß: Wenn sie nicht einstimmig sind, gibt es Sieger und Verlierer. Entscheidungen zu treffen ohne dass jemand unterliegt, ermöglicht die Methode des systemischen Konsensierens.

Preis: 5,00 EUR
eDoc kaufen
Kostenfrei
für Abonnenten von managerSeminare

Inhalt:

  • Kurzbeschreibung
  • Einsatzbereiche
  • Fallbeispiel
  • Ablauf im Einzelnen
  • Varianten
  • Praxistipp
  • Nebenwirkungen
Zentrale Botschaft:
Mittels der Methode des systemischen Konsensierens ermittelt eine Gruppe aus mehreren selbstentwickelten Lösungsvorschlägen jenen, der unter allen Mitgliedern die geringste Ablehnung erfährt. Der Prozess ist so angelegt, dass zum einen Lagerbildung – wie sie oft bei demokratischen Abstimmungen entsteht – vermieden wird und zum anderen bei niemandem am Ende der Eindruck bleibt, unterlegen zu sein. Jeder Einzelne hat zum Ergebnis beigetragen, womit es jedem leicht fällt, dieses mitzutragen.

Extra:
  • Linktipp

Autor(en): Christiane Wittig
Quelle: managerSeminare 213, Dezember 2015, Seite 82 - 84 , 10348 Zeichen
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier