Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Selbstkenntnis

Selbstkenntnis

Selbstreflexion ist für Führungskräfte wichtig: Um auf andere einwirken zu können, muss man wissen, wie man selbst wirkt. Um selbstsicher auftreten zu können, muss man sich seiner selbst sicher sein. Und um sich weiterzuentwickeln, muss man seine Stärken und Schwächen kennen. Doch warum ist Selbsterkenntnis so schwierig? Und wie kann sie dennoch gelingen? - Unser Dossier zum Thema sucht und gibt Antworten.

Preis: 19,80 EUR
eDoc kaufen
Kostenfrei
für Abonnenten von managerSeminare


Folgende Beiträge erwarten Sie:

  • Selbstsicherheit lernen: Trau Dir selbst
    von Sylvia Jumpertz
    Leistungsnormen, Optimierungsethos und der Zwang zur Eigen-PR - unter den Bedingungen des heutigen Business kann das Ego enorm unter Druck geraten. Experten meinen: Im Klima der Erfolgsgesellschaft nehmen Probleme mit der Selbstsicherheit zu. Dabei hilft nichts so sehr wie ein gesundes Maß an Selbstvertrauen, um mit den Herausforderungen des Arbeitsalltags klarzukommen. Was Mut macht: Ein starkes Selbst ist kein Schicksal, sondern Trainingssache.

  • Lernprojekt Selbsterkenntnis: Wer bin ich? Wie bin ich? Was will ich?
    von Andree Martens
    Wer bin ich? Wie bin ich? Was will ich? Vermutlich hat sich jeder schon einmal diese drei Fragen gestellt. Die Suche nach dem Selbst ist so alt wie der Mensch, aber kein Selbstzweck. Für Führungskräfte ist sie besonders wichtig. Denn je genauer sie sich selbst kennen, desto besser können sie sich und ihre Mitarbeiter führen. Warum Selbsterkenntnis so schwierig ist und wie sie trotzdem gelingt.

  • Literarisches Lernen: Seitenweise Selbstcoaching
    von Sylvia Jumpertz
    Geschäftsberichte, Präsentationsvorlagen, E-Mails... Wer einen anspruchsvollen Job hat, muss in der Regel viel lesen - und legt sich abends selten auch noch mit 'Anna Karenina' aufs Sofa. Schade eigentlich. Denn das Lesen literarischer Texte kann in unserer schnell getakteten Zeit, die kaum Reflexionsanker bietet, mehr bringen als nur Vergnügen. Ein Plädoyer für den beherzten Griff ins Belletristik-Regal.

  • Kollegiales Teamcoaching: Selbsterkenntnis in der Gruppe
    von Vera und Wilfried Schley
    Wie gestalte ich Wechsel und Übergänge im Unternehmen? Wie werde ich den vielen Anforderungen an mich gerecht? Wie navigiere ich durch chaotische Situationen, ohne Gleichgewicht und Kopf zu verlieren? Führungskräfte machen diese Fragen gerne mit sich selber aus - und fühlen sich allein. Eine mögliche Alternative: das Kollegiale Teamcoaching. managerSeminare über Funktion und Wirkung der Methode.

  • Selbstführung: Mit Selbsterkenntnis zur Souveränität
    von Ingeborg und Thomas Dietz
    Es kann ein bestimmter Tonfall sein, ein Gesichtsausdruck oder ein besonderes Thema - und schon brennt bei uns eine Sicherung durch. Wir reagieren unkontrolliert, unbeherrscht, automatisch. Und haben das Gefühl: Wir sind uns selbst ausgeliefert. Doch Spontanreaktionen lassen sich in den Griff bekommen. Bewusste Selbstführung gelingt, wenn man den psychodynamischen Ursachen der eigenen Automatismen auf den Grund geht.

  • Grenzen setzen: Mehr Ja zum Nein
    von Andrea Bittelmeyer
    Die meisten Menschen sagen öfter Ja als Nein. Mit verheerenden Folgen: Notorische Ja-Sager überlasten und verzetteln sich, lassen sich fremdbestimmen und kommen so von ihren Zielen ab. Im Umkehrschluss bedeutet das: Wer im Job erfolgreich sein will, muss sich mit den schwierigen vier Buchstaben auseinandersetzen. Eine Analyse, wie man Nein sagt, ohne den anderen vor den Kopf zu stoßen.

Veröffentlicht am 23.08.2013

ANZEIGE
  
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier