Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Glück, Zufriedenheit, Erfüllung

Glück, Zufriedenheit, Erfüllung

Eine steile Karriere bedeutet nicht zwangsläufig Glück und Zufriedenheit. Immer mehr Menschen - auch (oder gerade) die beruflich Erfolgreichen - sind auf der Suche nach der wahren Erfüllung, dem Sinn im Leben und beruflichen Schaffen, dem Glück. Doch wo und wie kann man sein Glück finden? Und stimmt es, dass man das Glücklichsein trainieren kann? Das managerSeminare-Dossier 'Glück, Zufriedenheit, Erfüllung' begibt sich auf die Suche nach Antworten.

Preis: 19,80 EUR
eDoc kaufen
Kostenfrei
für Abonnenten von managerSeminare


Folgende Beiträge erwarten Sie:

  • Die eigenen Motive entdecken: Durchbruch zum Ich
    von Nina Carbonetti
    Was ist mein Ding? Diese Frage treibt heute viele Menschen um. Dahinter steckt meist die tiefe Sehnsucht, eine Arbeit machen zu wollen, die wirklich zu einem passt. Zu erkennen, welche das ist und wie diese beschaffen sein sollte, ist jedoch nicht leicht. Denn das hängt von unseren Motiven ab - und die entziehen sich oft unserer bewussten Wahrnehmung.

  • Boris Grundl über Glück, Führung und Erfüllung: 'Innerlich Schwimmbad, nicht nur Schnapsglas sein'
    Das Interview führte Nicole Bußmann.
    Führungskräfte fühlen sich überfordert, Mitarbeiter nicht wertgeschätzt. Wirklich glücklich ist keiner. Wie sich Erfüllung in Job und Privatleben finden lässt, erklärt Boris Grundl. Der Führungsexperte ist querschnittsgelähmt und hat vielleicht gerade deshalb einen guten Blick fürs Wesentliche.

  • Job Crafting: Mach Dich zufrieden
    von Sylvia Jumpertz
    Mit dem Erfolg kommt das Arbeitsglück ganz von allein. Glauben viele Führungskräfte. Doch die Realität sieht anders aus. Auch wer eine glanzvolle Karriere hingelegt hat, ist gegen Frustgefühle nicht gefeit. Wer damit nicht umzugehen weiß, neigt oft zu Kurzschlüssen - etwa der Flucht in einen neuen Job. Doch diese Lösung ist selten die beste. Meist gibt es wirksamere Methoden, um sich die Zufriedenheit zurück ins Arbeitsleben zu holen.

  • Obsessive Optimierung: Die Jagd nach dem Maximum
    von Sascha Reimann
    Fachkenntnisse, Soft Skills, Psyche: Der Zwang zur Selbstoptimierung erfasst immer weitere Bereiche - und wird damit zunehmend zur Belastung. Um persönliche Entwicklung geht es bei dem Wettrüsten um Zeitgeistideale und Arbeitgebergunst kaum noch, was zählt, ist das Maximum. Doch nicht jede Verbesserung ist gut.

  • Positive Psychologie: Fokus aufs Funktionierende
    von Nico Rose
    Sie hat derzeit enormen Zulauf - unter Führungskräften wie unter Trainern und Coachs. Und doch ist sie eine der meistverkannten Disziplinen: die Positive Psychologie. Kritiker tun sie als Küchenpsychologie ab, bringen sie mit esoterischen Glücksversprechen in Zusammenhang und glauben, dass sie Daueroptimismus verbreitet. Alles falsch, sagt Nico Rose. Der Psychologe zeigt, womit sich die Positive Psychologie wirklich befasst.

  • Geschäftsfeld Glückstraining: Die Gute-Laune-Lüge
    von Andrea Bittelmeyer
    Seit Jahren singen Buchautoren, Redner und Berater ein Loblied auf die gute Laune. Glücklichsein macht erfolgreich und Glücklichsein ist machbar - so ihre Lehre. Doch jetzt treten immer mehr Kritiker auf den Plan, die warnen: Das Streben nach dem Glück blockiert bloß. Wer auch mal seiner miesen Laune nachgibt, ist letztlich erfolgreicher als der ewige Glückssucher. Und glücklicher.

  • Trainingsthema Glück: Lebenszufriedenheit lernen
    von Andree Martens
    Bin ich glücklich? Wie werde ich glücklich? Und was ist Glück überhaupt? Solch betagte Fragen sind aktueller denn je. Die Antworten, die Wissenschaft und Ratgeberindustrie produzieren, sind zahlreich. Doch in zwei Punkten scheinen sich alle einig. Erstens: Glück ist lernbar. Und zweitens: Glück steigert die Produktivität - womit das Lebensgefühl zum interessanten Wettbewerbsfaktor wird.

  • Testgelesen: Bücher zum Thema Arbeitszufriedenheit
    rezensiert von Martina Cyriax, Rainer Baber, Cornelia Schneider und Ute Simon-Adorf
    Wann macht Arbeit Spaß, und kann man den Spaßfaktor beeinflussen? Wann ist es für mehr Zufriedenheit bei der Arbeit sinnvoll und erlaubt, sich abzugrenzen und 'Nein' zu sagen? Und wie gelingt es, sich auf die wirklich wesentlichen Dinge zu konzentrieren und seine Arbeit dadurch positiv zu erleben? Antworten auf diese Fragen bieten vier Bücher zum Thema Arbeitszufriedenheit.

  • Testgelesen: Bücher zum Thema Glück
    rezensiert von Ute Deister, Christine Maurer, Achim Neubarth und Julitta Rössler-Kruszona
    Was bedeutet Glück wirklich? Wer trägt die Verantwortung für ein gelingendes Leben? Wie lange wollen wir auf unser Glück warten? Macht Geld etwa doch glücklich? Antworten auf diese Fragen liefern vier neue Bücher zum Thema Glück.

Veröffentlicht am 18.02.2016

ANZEIGE
  
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier