Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Welche Qualifikationen Weiterbildner mitbringen müssen

Welche Qualifikationen Weiterbildner mitbringen müssen

Seit die betriebliche Weiterbildung jenseits des Seminarraums den Arbeitsplatz als Lernfeld entdeckt hat, sind auch die klassischen Aufgaben eines Weiterbildners vielfältiger geworden. 'Trainer - Berater - Coach' lautet die wohl gängigste Unterzeile seiner Visitenkarte. Unser Beitrag verrät, welche Qualifikationen diese drei Rollen vom Weiterbildner erfordern.

Kostenfrei
für angemeldete Benutzer
kostenfrei laden

Weiterbildungs-Allrounder oder Spezialist?

Da die Unternehmen zunehmend eine konzeptionelle - oder, um einen reichlich überstrapazierten Begriff zu benutzen: systemische - Arbeitsweise des Weiterbildners einfordern sowie auf individuelle, firmenspezifische Maßnahmen unmittelbar am Arbeitsplatz setzen, hat sich der klassische Beruf des Trainers längst ausdifferenziert und ist einer wahren Rollenvielfalt gewichen.

  • Didaktik, Methodik und Moderation, Konfliktmanagement, Gruppendynamik und psychologisches Grundwissen - diese Grundkenntnisse brauchte der Trainer schon immer.

  • Inzwischen kommen Beratungskompetenz, strategisches Verständnis und Prozess-Know-how hinzu, Expertise bei der Unterstützung und Entwicklung arbeitsplatznaher Lernprozesse, außerdem Sensibilität im Umgang mit firmeninternen Machtstrukturen, Versiertheit in der Bedarfsermittlung und Evaluation, Kenntnisse in Organisationstheorie sowie Coaching-Kompetenz.

  • Der verstärkte innerbetriebliche Einsatz von Blended-Learning-Konzepten erfordert zudem Versiertheit im Umgang mit neuen Medien.

In Sachen betrieblicher Weiterbildung unterwegs sind in den Unternehmen neben internen und externen Trainern inzwischen auch Moderatoren, Prozessbegleiter, Organisationsberater, Personalentwickler, Coachs, HR-Manager, Teletutoren und, und, und.

Das positive an dieser Entwicklung: Sie belegt ein wachsendes professionelles Verständnis von Weiterbildung.

Unser Beitrag sucht die Antwort auf die Gretchenfrage 'Besser Generalist oder Spezialist?' und liefert eine Checkliste für die richtige Auswahl von Lehrgängen.


ANZEIGE
  
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Suche in Tools/Wissen/Recht und Lexikon


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier