Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Unternehmenstheater-Projekte professionell auswerten

Unternehmenstheater-Projekte professionell auswerten

Die Frage der Auswertung von Unternehmenstheater-Projekten wird in der Branche kontrovers diskutiert. Die einen halten die spontanen Reaktionen der Zuschauer für vollkommen ausreichend. Andere stehen auf dem Standpunkt, dass der wirkliche Gewinn aus dem Unternehmenstheater verschenkt ist, wenn auf die begleitende Auswertungsarbeit verzichtet wird... - Wir sind der Meinung, dass kein Unternehmenstheater ohne Auswertung enden sollte, und verraten, wie Sie eine professionelle Aus- und Bewertung vornehmen können.

Preis: 6,00 EUR
eDoc kaufen
Sonderpreis: 3,00 EUR
für Abonnenten von Training aktuell

Kein Unternehmenstheater ohne Auswertung

Die Diskussion für oder gegen eine Auswertung von Unternehmenstheater-Projekten ist noch nicht entschieden; insgesamt ist aber eine gewisse Zurückhaltung bei dieser Thematik zu spüren. Sie hat vielleicht damit tun, dass es zum Thema Auswertung für Unternehmenstheater nur wenige Hinweise in der Literatur und kaum Erfahrungsberichte gibt.

Für uns jedenfalls gilt: Kein Unternehmenstheater ohne Auswertung! (Ausnahme: Aktionen, die einen rein unterhaltenden Charakter haben sollen.) Gewagt, diese Aussage, denken Sie vielleicht. Wir können uns Unternehmenstheater aber ohne professionell angeleitete Nachbereitung nicht vorstellen bzw. wir plädieren dafür, den größtmöglichen Nutzen zu suchen und damit Kontinuität in der Personalentwicklung und Weiterbildung zu gewährleisten.

Und das ist der Grund: Durch den persönlichen Bezug zum Inhalt und der Inszenierungsform wertet der Zuschauer das Gesehene und Erlebte spontan während der Aufführung für sich aus. Ein Höchstmaß an Wirkung einer Aufführung ist dann erreicht, wenn sich der Zuschauer auf der persönlichen Wahrnehmungsebene angesprochen fühlt. Die Verteilung der Wertigkeit hängt vom Grad des Berührtseins durch das Geschehen auf der Bühne ab. Dieser persönliche Bezug ermöglicht das ‚Sich-öffnen‘ des Betrachters.

Wenn das Erlebte ohne professionelle Nachbereitung unausgesprochen bleibt oder nicht weiter gedacht wird, bleibt es in der Regel für die Weiterentwicklung ungenutzt. Schlimmer noch: Bleibt diese Öffnung unreflektiert, kann der Erfolg einer Veranstaltung sogar ins Gegenteil umschlagen. Aufführungen wecken idealerweise bei Zuschauern und Teilnehmern das Gefühl, ein Teil des Prozesses zu sein. Wird dieser Impuls nicht aufgegriffen und auf ein Meinungsbild in Form einer Auswertung und auf daraus abgeleitete Initiativen verzichtet, kann das ganze Projekt als unglaubwürdig und als nutzlose Geldverschwendung wahrgenommen werden.


Tipps zur Auswertung von Unternehmenstheater

In folgendem Beitrag (aus: 'Training mit Theater'), den sie weiter unten als PDF-Datei laden können, erfahren Sie,

  • welche Bewertungsfaktoren bei Unternehmenstheater-Projekten berücksichtigt werden sollten,
  • wann eine Auswertung Sinn macht,
  • was bei einer spontanen Auswertung zu beachten ist,
  • wie die Anschlussauswertung aussehen sollte (Auswertung im Mini-Format und im Maxi-Format, Checkliste für eine strukturierte Auswertung)
  • und wie Sie eine zeitversetzte Auswertung durch nachbereitende Veranstaltungen gestalten können.


ANZEIGE
  
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Suche in Tools/Wissen/Recht und Lexikon


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier