Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Training mit Motto

Training mit Motto

Ein Training unter ein Motto zu stellen, kann eine wertvolle Lernhilfe darstellen. Viele Menschen sind überzeugt, dass das richtige Motto für das richtige Publikum und das richtige Thema eine große Hilfe ist, um schnelleres und besseres Lernen zu ermöglichen. Ein Motto zu wählen erfordert aber auch Fingerspitzengefühl. Ein unangemessenes Motto kann kontraproduktiv sein und sich als bloße Zeitverschwendung erweisen. Mit einem Motto zu arbeiten funktioniert am besten, wenn es zum Anlass passt und wenn es direkt oder metaphorisch mit den Lerninhalten verknüpft ist.

Preis: 6,00 EUR
eDoc kaufen
Sonderpreis: 3,00 EUR
für Abonnenten von Training aktuell

Motto als Lernhilfe

Ein Motto kann eine Lernhilfe sein, wenn es

  • hilft, alle Lerninhalte auf einen Nenner zu bringen,
  • eine freudvolle Atmosphäre schafft,
  • die Lernenden entspannt und stärkt,
  • jedermanns Kreativität anregt,
  • den Lernprozess menschlicher gestaltet,
  • hilft, Ideen für Lernübungen zu generieren,
  • Ideen liefert, um das Lernumfeld ansprechend zu gestalten.


Motto-Formen

Die Möglichkeiten sind unerschöpflich. Im professionellen Training sind schon viele Mottos erfolgreich genutzt worden. Nachfolgend eine kurze Beispielliste:

Reise:
  • Kreuzfahrt
  • Zugfahrt
  • Flugreise
  • Wanderung
  • Raumschiff-Fahrt
Sport:
  • Fußball
  • Autorennen
  • Olympische Spiele
  • Bergsteigen
  • Handball
  • Radrennen
Literatur:
  • Das tapfere Schneiderlein
  • Alice im Wunderland
  • Sherlock Holmes
  • Harry Potter
  • Der Herr der Ringe
  • Der Zauberer von Oz
Erholung:
  • Feriencamp
  • Spanische Fiesta
  • Camping
  • Mallorca
  • Ein Tag am Strand
Unterhaltung:
  • Film
  • Quiz-Show
  • Zirkus oder Jahrmarkt
  • TV-Sendung
  • Theateraufführung
Vermischtes:
  • Restaurant
  • Überlebenstraining
  • Krankenhaus
  • Picknick
  • Gartenarbeit
  • Abenteuer


Das Beste aus einem Motto machen

Lassen Sie ein Motto nie so viel Gewicht bekommen, dass es das eigentliche Hauptziel des Lernens übertrumpft. Wenn ein Motto Ihnen hilft, bessere Endergebnisse zu erzielen, nutzen Sie es. Wenn nicht, dann nicht. Mottos, wie Lerntechniken überhaupt, sind kein Selbstzweck. Sie können jedoch insofern sinnvoll sein, als sie besseres, freudvolleres Lernen und bessere Leistungen am Arbeitsplatz sichern.

Bei längeren Maßnahmen können verschiedene Mottos zum Einsatz kommen (wie z.B. bei wochenlangen Erstschulungen für Kundenberater). Der gelegentliche Mottowechsel hilft, das Interesse der Teilnehmer wach zu halten. Und die Lernenden selbst können helfen, jedes neue Motto mit ihren Ideen auszuschmücken und zu verschönern.

Ein Motto ergibt sich manchmal aus dem eigentlichen Inhalt. Sieben Unterpunkte legen nahe, zu den sieben Weltmeeren zu segeln. Neun Unterpunkte lassen an einen 9-Loch-Golfplatz denken. Drei Themen können die drei Sätze eines Tennisspiels nahe legen.


Praxisbeispiele für das Motto-Training

Als Anregung für Ihre Möglichkeiten finden Sie in der folgenden PDF-Datei (aus: 'Accelerated Learning') einige Beispiele, die bereits umgesetzt wurden - allesamt mit erfolgreichem Einsatz eines Mottos:

  • Krankenhaus (American Express)
  • Der Zauberer von Oz (Hewlett Packard)
  • Baseball (General Motors Getriebewerk)
  • Ferienlager (3M Logistik)
  • Der große Zugüberfall (MetLife)
  • Motto: Detektiv (Zurich-Versicherungen)
  • Durch das sich ständig wandelnde Meer navigieren (Creative Training Company)


ANZEIGE
  
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Suche in Tools/Wissen/Recht und Lexikon


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier