Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Methoden für den Lerntransfer: Transferzirkel

Methoden für den Lerntransfer: Transferzirkel

Ein Transferzirkel ist eine Art Workshop mit dem Ziel der Verbesserung der äußeren (Arbeits-)Bedingungen für das Selbstlernen im Arbeitsprozess: Die Teilnehmer einer moderierten Arbeitsgruppe oder eines Trainings identifizieren mögliche Transferhindernisse in ihrem Arbeitsablauf, analysieren die Ursachen und entwickeln konkrete Lern- und Transerfervorschläge.

Preis: 3,00 EUR
eDoc kaufen
Sonderpreis: 1,50 EUR
für Abonnenten von Training aktuell

Was bringt ein Transferzirkel?

Eine geeignete Methode, um sowohl auf eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen hinzuwirken als auch die Selbstlernkompetenz der Mitarbeiter im Umgang mit auftretenden Schwierigkeiten zu verbessern, kann ein 'Transferzirkel' sein. Dieser ist an den Gesundheitszirkel angelehnt, eine Methode aus der betrieblichen Gesundheitsförderung: Gesundheitszirkel sind betriebliche Arbeitsgruppen, in denen Arbeitnehmer gemeinsam Gesundheitsrisiken in der Arbeit aufdecken, die Ursachen hinterfragen und Veränderungsvorschläge zum Abbau von Arbeitsbelastungen und Stress entwickeln.

Unser Beitrag informiert kurz und bündig über

  • die Vorteile von Transferzirkeln,
  • die Nachteile von Transferzirkeln bzw. die Grenzen der Methode
  • und die Erfolgsfaktoren von Transferzirkeln.


Quelle: Praxistransfer inklusive!
ANZEIGE
  
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Suche in Tools/Wissen/Recht und Lexikon


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier