Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Marktübersicht: General-Management-Programme

Marktübersicht: General-Management-Programme

Wer auf der Karriereleiter vorankommen möchte, erreicht irgendwann die Stufe, auf der profundes fachliches Können nicht mehr weiterhilft. Gefragt sind vielmehr Führungswissen, betriebswirtschaftliches Know-how und strategisches Denken. Für solche Fälle offeriert der Weiterbildungsmarkt ein breites Spektrum an Managementprogrammen, die diese Wissenslücken in kurzer Zeit zu schließen versprechen. Einen Überblick mit 64 englischsprachigen und 46 deutschsprachigen General-Management-Programmen bietet Ihnen unsere Marktübersicht.

Kostenfrei
für angemeldete Benutzer
kostenfrei laden

Wie stellt sich der Markt dar?

Ziel eines General-Management-Programms (oder auch 'General Management Program', 'Manager Curriculum', 'Executive Program', 'Intensivseminar') ist es, das 'System Unternehmung' in allen Facetten darzustellen. Nicht detailliertes Wissen, sondern das Verständnis für das Zusammenwirken jener Faktoren, die den Erfolg eines Unternehmens ausmachen, soll vermittelt werden ('Helikoptersicht'). Hierzu werden Unternehmensfunktionen in ihrem Zusammenspiel dargestellt, Trends in Gesellschaft und Weltwirtschaft aufgezeigt und die eigene Rolle in der Unternehmung diskutiert.

Je nach Philosophie und Hintergrund des Veranstalters kann diese 'Helikoptersicht' sehr unterschiedlich ausfallen. Als kleinster gemeinsamer Nenner für ein General-Management-Programm können indes fünf typische Schlüsselthemen gelten:

  1. Unternehmensumwelt mit dem Fokus auf Politik, Technologie sowie gesellschaftliche und volkswirtschaftliche Entwicklungen,
  2. Gesamtführung mit Themen aus den Bereichen Strategie, Unternehmensentwicklung, Marktpositionierung und Total-Quality-Management,
  3. Betriebliche Funktionen, in denen Wissenslücken - meist in den Bereichen Controlling, Finanzierung und Marketing - geschlossen werden sollen,
  4. Leadership mit der Behandlung aktueller Gebiete der Unternehmensführung wie Management of Change, Unternehmenskultur, Innovationsmanagement und Entrepreneurship,
  5. Selbstmanagement, das der Reflexion über das eigene Führungsverhalten und die eigene Karriere Raum bietet.

Diese Schlüsselthemen in der notwendigen Tiefe und Ausführlichkeit zu behandeln erfordert natürlich (Arbeits-) Zeit - über die Führungskräfte in der Regel nicht verfügen. Entsprechend bemühen sich die Veranstalter, mit ihrer Programmplanung so wenig wie möglich von dieser wertvollen Ressource zu beanspruchen - indem sie entweder Programme anbieten, die auf eine Woche komprimiert sind, oder eine Reihe kurzer Module, die sich über mehrere Wochen und Monate erstrecken und möglichst das Wochenende einbeziehen.

Ob in einem General-Management-Programm, das lediglich fünf Werktage umfasst, die oben genannten fünf Schlüsselthemen umfassend behandelt werden können, steht natürlich auf einem anderen Blatt. Hier werden zwangsläufig Vorträge dominieren, die sich entweder auf grundlegende oder aktuelle Aspekte der Themenbereiche konzentrieren. Erfahrungsaustausch und Gruppenarbeit werden sich zwangsläufig auf ein Minimum reduzieren.

Eine ganze Reihe von Veranstaltungen gehen daher über dieses Mindestmaß hinaus und nehmen zwischen zehn und zwanzig Arbeitstage in Anspruch. Einige Programme können es hinsichtlich Dauer und Stoffmenge schon fast mit einem Studium aufnehmen.

Der Trend zu modularen Programmen scheint dabei ungebrochen. Die Argumentation der Anbieter: Dadurch lässt sich die komplexe Materie in überschaubare Einheiten unterteilen und die Teilnehmer haben die Gelegenheit, in den jeweils nächsten Seminarteil ihre Transfererfahrungen einzubringen.

Management-Programme waren anfangs den oberen Etagen vorbehalten. Dieses Bild hat sich inzwischen gewandelt, der Markt hat auch den Nachwuchs als bedeutende Zielgruppe entdeckt. So haben inzwischen nahezu alle Managerschmieden spezielle Junior-Management-Programme aufgelegt. Die Teilnehmerzusammensetzung bestimmt schließlich auch den Charakter einer Veranstaltung. Handelt es sich dabei hauptsächlich um Führungskräfte, die erst seit kurzem im General-Management tätig oder noch gar nicht in die höheren Etagen vorgedrungen sind, so nimmt die Vermittlung von Wissen und das Üben von Verhalten tendenziell einen hohen Stellenwert ein. Dominieren hingegen erfahrene Führungskräfte, so steht der Austausch von Erfahrungen und die Diskussion mit Fachleuten im Mittelpunkt. Das große Wissens- und Erfahrungspotenzial, über das die Teilnehmer verfügen, soll letztlich dazu beitragen, dass jeder einzelne 'Lehrer und Schüler zugleich' ist.


Wie wähle ich das passende Programm?

Wer sich für den Besuch eines General-Management-Programms interessiert, sieht sich allerdings auch in diesem Segment der Management-Weiterbildung vor die Qual der Wahl gestellt. Neben den inhaltlichen Schwerpunkten zählen Zielgruppe und Kosten zu den noch relativ einfach zu eruierenden Kriterien für die persönliche Entscheidungsfindung. Darüber hinaus sollte man sich über die eigene Erwartungshaltung klar werden:

  • Möchte man einfach nur aktuelles Wissen tanken - möglichst vorgetragen und präsentiert von den einschlägigen Management-Koryphäen?
  • Legt man besonderen Wert auf den Erfahrungsaustausch mit anderen Teilnehmern?
  • Oder präferiert man eine aktive Teilnehmerrolle mit Projektarbeit und Planspieleinsatz – kurz: Learning-by-doing?
  • Und nicht zuletzt stellt sich die Frage: Wie viel Zeit und Abwesenheit vom Arbeitsplatz kann und will man investieren?

Pauschale Antworten und Empfehlungen sind hier kaum möglich. Es kommt vielmehr auf die individuellen Präferenzen an.

Angesichts der kalkulatorischen Kosten, welche die Abwesenheit einer Führungskraft im Unternehmen zur Folge hat, nehmen sich die Teilnehmergebühren vergleichsweise bescheiden aus. Dennoch lohnt es sich, vorab die Preise zu vergleichen. Diese variieren für Veranstaltungen vergleichbarer Kategorien um rund 100 Prozent. Dabei sollte nicht nur dem Gesamtpreis Aufmerksamkeit geschenkt werden, sondern vor allem dem Preis pro Tag. Für einen Tag eines General-Management-Programms müssen rund 300 bis 400 Euro veranschlagt werden. Keine eindeutigen Preisaussagen lassen sich auf Grund der Zielgruppe treffen. Zwar sind Nachwuchsprogramme im Durchschnitt günstiger als die Veranstaltungen für die oberen Führungsetagen, dennoch lässt die sehr hohe Varianz keine eindeutigen Aussagen zu.


Was wurde für die Marktübersicht untersucht?

Die Marktübersicht ist zweigeteilt und listet 65 englischsprachige sowie 46 deutschsprachige General-Management-Programme.

Teil 1: '65 englischsprachige Programme' nennt

  • Anbieter-Daten
  • Programm-Titel
  • Dauer der Programme
  • Zielgruppe

Teil 2: '46 deutschprachige Programme' nennt
  • Anbieter-Daten
  • Teilnehmer
  • Inhalte und Themen
  • Lehrmethoden
  • Dauer
  • Kosten
  • Termin und Ort

Zeitpunkt der Erhebung: August 2004


General-Management-Programme im Überblick

Die Marktübersicht 'General-Management-Programme' (aus: 'Jahrbuch Seminare 2005') inkl. detaillierten Hintergrundinformationen zum Thema können Sie hier als PDF-Datei laden.


ANZEIGE
  
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Suche in Tools/Wissen/Recht und Lexikon


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier