Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Marktübersicht: 27 Lehrgänge zum e-Trainer

Marktübersicht: 27 Lehrgänge zum e-Trainer

Immer mehr Unternehmen wünschen sich maßgeschneiderte Kombinationen aus Präsenztrainings und Online-Kursen für die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter. e-Learning wird auf Dauer also Trainer nicht überflüssig machen, sondern zu ihren erweiterten Aufgaben und Tätigkeiten gehören. Sehr viel Zeit, entsprechendes Know-how aufzubauen, bleibt den Trainern jedoch nicht mehr. Der Markt bietet zahlreiche Ausbildungen und Lehrgänge zum Tele-Tutor, Tele-Dozenten, Tele-Moderator, Tele-Trainer, Tele-Coach und e-Learning-Manager. Welche Ausbildungen sich besonders eignen, zeigt die managerSeminare Marktübersicht.

Kostenfrei
für angemeldete Benutzer
kostenfrei laden

Wie stellt sich der Markt dar?

e-Learning soll das klassische Training mit modernsten Mitteln fortsetzen. Dabei geht es für den Trainer um wesentlich mehr, als um die rein tutorielle Betreuung des Lernenden im Umgang mit einem technisch noch weitgehend unbekannten Medium. Dies zeigt sich nicht zuletzt in den zahlreichen neuen Berufsbezeichnungen sowie dem stetig wachsenden Angebot an Qualifizierungsmöglichkeiten für Weiterbildner. Ob Moderator, Trainer, Coach - all das, was sich in Präsenztrainings längst etabliert hat, findet mit dem Zusatz 'e-' oder 'Tele-' nunmehr auch beim e-Learning ein reichhaltiges Betätigungsfeld.

Der Weiterbildungsmarkt hat inzwischen reagiert und umwirbt verstärkt den etablierten, aber e-Learning unerfahrenen Trainer mit einschlägigen Qualifizierungsangeboten. Trotz unterschiedlicher inhaltlicher Schwerpunkte verfolgen diese in der Regel jedoch eine vergleichbare didaktische Vorgehensweise:

  • Steht der Umgang mit der Technik zurzeit auch noch im Mittelpunkt, so setzt das Gros der Lehrgänge bei der Vermittlung dieses Know-hows doch konsequent auf die Prinzipien Lernen durch eigene Erfahrung und Learning-by-doing. Die angehenden Trainer sollen als Teilnehmer erst einmal am eigenen Leib erfahren, worin die besonderen Herausforderungen und Stolpersteine des virtuellen Lernens bestehen, bevor sie in einem nächsten Schritt als Tutor Lernende betreuen oder als Moderator einen Chat leiten.

  • Auch das Präsenzeseminar ist bei den meisten Lehrgängen eine feste Größe - bis hin zum Coach vor Ort, der dem Trainer bei seinen ersten Gehversuchen als Tele-Tutor mit Rat und Tat zur Seite steht.

  • Die nahezu unbegrenzten Variationen von Blended Learning-Konzepten spiegeln sich auch in den Lehrgängen wider. Manche setzen das Präsenzseminar an den Anfang, mache starten mit einer Online-Phase. Einige arbeiten mit modular abgeschlosssenen Trainingseinheiten und klaren inhaltlichen Schwerpunkten. Andere erheben den Lernprozess zum Inhalt und propagieren aufeinander aufbauende Lernziele. Ein Teil der Anbieter arbeitet überwiegend mit asynchronen Kommunikations-Tools, ein anderer Teil vermittelt maßgeblich synchrone Lernformen.


Wie kommt man zum richtigen Kurs

Bei der Auswahl der richtigen Weiterbildung verwirren zunächst die vielen neuen Berufsbezeichnungen: Unter dem Oberbegriff e-Trainer finden sich Titel wie e-Tutoren, Tele-Tutoren, Tele-Dozenten, e-Moderatoren, Tele-Moderatoren, Online-Moderatoren, Tele-Trainer, e-Coachs oder auch e-Learning-Manager... Was genau einen Tele-Tutor von einem e-Coach unterscheidet, ist jedoch nicht fest definiert. Trainern kann daher nur der Rat gegeben werden, die entsprechenden Lehrgänge auf die zur persönlichen Arbeitssituation passenden Inhalte zu prüfen.

Wer sich für einen Lehrgang zum e-Trainer entscheidet, sollte darauf achten, dass wichtige mediendidaktische Anforderungen in den Kursen vermittelt werden. Dazu zählen u.a.

  • profundes Wissen, welche Lernmethode in Kombination mit welchem Medium für welche Lerninhalte und -ziele geeignet ist,
  • Wissen um die Wirkungsweise von Kommunikationsformen und -kanälen - sowohl auf der didaktischen als auch auf der persönlichen/motivationalen Ebene,
  • sicheres Urteilsvermögen über die Medienkompetenz der Teilnehmer,
  • Kenntnisse über methodische und didaktische Strategien, um die Motivation der Teilnehmer langfristig aufrecht zu erhalten.


Was wurde untersucht?

Die Marktübersicht ist zweigeteilt und präsentiert zunächst 12 Lehrgänge zum Tele-Tutor, -Dozent und -Moderator. Im zweiten Teil der Marktübersicht wurden 15 Lehrgänge zum Tele-Trainer, Tele-Coach und e-Learning-Manager unter die Lupe genommen. Folgende Punkte wurden dabei besonders betrachtet:

  • Teilnahmevoraussetzungen
  • inhaltliche Schwerpunkte der Ausbildung
  • Lehrmethoden
  • Abschluss
  • Dauer
  • Kosten
  • Termine/Ort
  • Lernplattform

Erhebungszeitraum: September 2003


ANZEIGE
  
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Suche in Tools/Wissen/Recht und Lexikon

Weitere Informationen zum Thema


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier