Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Lernziel Optimismus - ist Zuversicht trainierbar?

Lernziel Optimismus - ist Zuversicht trainierbar?

Obwohl es um die klassischen Motivationstrainer mit ihren 'Du-kannst-alles-erreichen-Parolen' hierzulande in den vergangenen Jahren ziemlich still geworden ist, wird Optimismus bei uns oft wie ein heiliger Gral gehandelt: Optimismus-Indices werden aufgestellt, Optimismus taucht weit oben in den Hitlisten wünschenswerter Führungseigenschaften auf, prominente Speaker touren mit dem Thema durch die Hallen. Und Trainer bieten Seminare und Coachings dazu an. - Was steckt dahinter?

Kostenfrei
für angemeldete Benutzer
kostenfrei laden

Selbst optimistische Illusionen sind vorteilhaft

Optimismus bedeutet im Kern, einen guten Ausgang der Dinge zu erwarten. Doch äußert sich ein optimistischer Blickwinkel oft auch in hohen Selbstwirksamkeitserwartungen und der Überzeugung, die Dinge in einem hohen Maß unter Kontrolle zu haben. Auch der Attributionsstil eines Menschen, also wie er sich selbst seinen Erfolg und Misserfolg erklärt, kann optimistisch oder pessimistisch sein.

Optimisten erklären sich Schlechtes häufig nicht mit eigenem Versagen und gehen oft davon aus, dass dieser Zustand nicht lange andauert. Positive Ereignisse schreiben sie dagegen eher sich selbst zu - und halten die Ursachen dafür für stabil.

Sagt sich z.B. jemand nach einer missglückten Prüfung 'Der Prüfer war ungerecht' oder 'Ich hatte einen schlechten Tag', bewertet er den Ausgang external oder situativ und damit optimistischer (sowie schonender für den eigenen Selbstwert) als jemand, der sich sagt 'Ich bin dumm' (internale, stabile Ursache).

Optimistische Personen haben sich in vielen Untersuchungen als psychisch robuster erwiesen als Menschen, die häufiger pessimistisch denken. Es gibt Hinweise darauf, dass Optimisten besser mit Rückschlägen umgehen können, besonders aktiv und beharrlich und auch beliebter sind als Pessimisten. Zudem legen Studienergebnisse nahe, dass Optimisten eine schlagkräftigere Immunabwehr haben und gelassener auf Stress reagieren. Selbst auf das Herz-Kreislauf-System scheint Optimismus positive Auswirkungen zu haben.

Aber: Es kommt auf das rechte Maß an: Zu viel illusionärer Optimismus ist schädlich.

In unserem Beitrag 'Lernziel Optimismus - ist Zuversicht trainierbar?'...

  • ... geben wir Ihnen ein Anleitung zur heilsamen Desillusionierung an die Hand.
  • ... erläutern wir die sieben Schlüssel zur Resilienz.
  • ... erklären, wie sich pessimistische Gedanken verändern lassen.
  • ... und geben weiterführende Literaturtipps.


ANZEIGE
  
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Suche in Tools/Wissen/Recht und Lexikon


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier