Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Führungskompetenzen erwerben durch 'Szenariobasiertes Lernen'

Führungskompetenzen erwerben durch 'Szenariobasiertes Lernen'

An der Deutschen Hochschule der Polizei (DHPol) wurde eine Lehrform entwickelt, die träges Führungswissen in handlungsorientierte Kompetenzen für die Praxis überführt. Das 'Szenariobasierte Lernen' (SBL) bereitet Führungskräfte auf ihre Aufgaben und Herausforderungen im Führungsalltag vor, mit dem Ziel, Rollen-, System- sowie strategische Kompetenzen zu entwickeln. Wir geben ein Beispiel, wie ein SBL-Training ablaufen kann.

Preis: 6,00 EUR
eDoc kaufen
Sonderpreis: 3,00 EUR
für Abonnenten von Training aktuell

Das SBL-Training

Im SBL-Training werden die Szenarien in einer bestimmten Grundstruktur durchgespielt. Die Szenarien sind so konzipiert, dass sie an einem Trainingstag durchlaufen werden können. Im SBL-Training werden verschiedene Trainingsmethoden wie Rollenspiel, Diskussion, Gruppenarbeit und Organisationsaufstellungen kombiniert. Von daher lässt es sich als 'Blended Training' beschreiben; in Anlehnung an 'Blended Learning', wo unterschiedliche Medien und Methoden gemixt werden.

Um die Szenarien möglichst authentisch zu gestalten, gibt es 'Einlagen'. Das sind - einfach gehaltene - multimedial aufbereitete Informationen und Ereignisse, wie beispielsweise Zeitungsartikel, Anrufe von Vorgesetzen, die über Audiofunktion vorgespielt werden, Fotos, die beispielsweise das Büro eines chaotischen Mitarbeiters zeigen, Personalakten oder auch kurze Videoeinspielungen.

Nach jeder Einlage folgt eine Analyse im Plenum, um die Situation auf der Basis der neuen Informationen und Ereignisse einzuschätzen und Entscheidungen anzubahnen. Nach der Analysephase geht es dann um Ziele und Lösungen. Diese Maßnahmen werden vorbereitet und dann in Rollenspielen oder Organisationsaufstellungen durchgeführt. Im Anschluss folgen dann Reflexionen und nächste Konsequenzen.

So durchlaufen die Teilnehmer einen Ausschnitt aus dem Führungsalltag, wie er sich in der Realität finden lässt. Nur dass im Training immer wieder Reflexions- und Diskussionsphasen eingebaut werden und Führungsverhalten antizipiert werden kann.

In unserem Beitrag zeigen wir Ihnen anhand eines Beispiels ('Das Versetzungsgesuch'), wie ein SBL-Training ablaufen kann.


Quelle: Mit Rollen spielen II
ANZEIGE
  
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Suche in Tools/Wissen/Recht und Lexikon


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier