Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Best Practice in Training und PE 2010

Best Practice in Training und PE 2010

Wie funktioniert Weiterbildung vor Ort? Woran lassen sich Erfolge festmachen? Mit welchen Maßnahmen wird der Lerntransfer wirksam unterstützt? Fragen, mit denen sich Trainer und Personalentwickler täglich auseinander setzen müssen, für die es aber keine allgemein gültigen Antworten gibt. - Wir stellen Ihnen Konzepte und Programme vor, die nicht nur ihre Praxistauglichkeit unter Beweis gestellt haben, sondern zudem mit einem Preis ausgezeichnet worden sind.

Preis: 4,00 EUR
eDoc kaufen
Sonderpreis: 2,00 EUR
für Abonnenten von Training aktuell

Vier ausgezeichnete PE- und Trainingskonzepte

In unserem Beitrag stellen wir Ihnen vier prämierte Trainingskonzepte ausführlich vor (angesprochene Zielgruppen, Anlass und Ziele des Programms, Aufbau und Ablauf, methodische Grundlagen/eingesetzte Lernmethoden/didaktisches Konzept, Evaluation/Lernerfolg, Erfahrungen und Ergebnisse):

  • Kompetenzgewinn durch Planspiel + Gruppendynamik
    Auf der Basis eines Planspiels und eingebettet in ein gruppendynamisches Trainingskonzept muss die Teilnehmergruppe interkulturelle Kompetenz beweisen und gleichzeitig die ökonomische und ökologische Entwicklung einer Karibikinsel in die richtigen Bahnen lenken.

  • Lebenslanges Lernen bis ans Fließband bringen
    Das Programm 'Mikro-Makro-System für lebenslanges Lernen in Metall verarbeitenden Betrieben' gestaltet lernförderliche Produktionsprozesse und verbindet sie konsequent mit Weiterbildungsmaßnahmen für Mitarbeiter und Führungskräfte - ein gelungenes Beispiel, wie arbeitsplatznahes Lernen aussehen kann.

  • Mit 'The Skillz' den Auftritt meistern
    Das Computerspiel 'The Skillz' vermittelt motivierend verpackt und auf spielerische Art Auszubildenden interkulturelle Kompetenzen für ein friedlicheres Miteinander unterschiedlicher Ethnien im Alltag.

  • Know-how im Unternehmen halten
    Ein coaching-basiertes Qualifizierungskonzept verhilft krankheitsbedingt lange ausgefallenen Mitarbeitern, sich unter Berücksichtigung der neuen Situation schnell wieder in das Unternehmen einzugliedern. Statt Invalidität oder Frührente bleibt der Mitarbeiter in Arbeit - und das Unternehmen hält das Know-how im Haus.


ANZEIGE
  
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Suche in Tools/Wissen/Recht und Lexikon


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier